Abschluss und Auftakt – Qualifizierung zu FamHeb bzw. FGKiKP

Aktuelles

 

03.02.2021

Abschluss und Auftakt – Qualifizierung zu FamHeb bzw. FGKiKP

Erfolgreicher Abschluss in Hessen sowie Thüringen und Auftakt 5. Kurs in Hessen

FREISTAAT THÜRINGEN 

Mit ein wenig Verspätung endete die Qualifizierung zur FamHeb/ FGKiKP im Freistaat Thüringen am 28. Januar 2021 als Online-Veranstaltung. Insgesamt 22 Teilnehmerinnen schlossen die Qualifizierung erfolgreich ab. In einem feierlichen Rahmen wurden den 16 Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und 6 Familienhebammen die Zertifikate überreicht. Helmut Holter (Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport) wendete sich in einer Videobotschaft an die Teilnehmerinnen und beglückwünschte sie herzlich zum erfolgreich Abschluss der Weiterbildung. An der Zertifikatsübergabe nahmen auch die 1. Landesvorsitzende des Hebammenlandesverbandes Thüringen e.V. und ein Vertreter der Landeskoordinierungsstelle Frühe Hilfen Thüringen teil.


HESSEN 2020 (KURS 4)

Am 14. Januar 2021 haben 15 Teilnehmerinnen die Qualifizierung zur Familienhebamme (FamHeb) und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*in (FGKiKP) in Hessen erfolgreich abgeschlossen. Es war das erste Mal in der Geschichte des Felsenweg-Institutes, dass ein Qualifizierungskurs in digitaler Form beendet wurde. In einem feierlichen Rahmen wurden den 12 Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und drei Familienhebammen die Zertifikate überreicht. Vertreterinnen des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (HMSI), des Landesverbandes der Hessischen Hebammen e.V. und des Berufsverbandes Kinderkrankenpflege Deutschland e.V. (BeKD e.V.) nahmen an der Zertifikatsübergabe teil und beglückwünschten die Teilnehmerinnen zum erfolgreichen Abschluss.

 

HESSEN 2021 (KURS 5)

Der aktuelle Qualifizierungskurs in Hessen startete in digitaler Form. Insgesamt 14 Teilnehmerinnen (10 Kinderkrankenpflegegerinnen, 2 Hebammen und 2 Krankenpflegerinnen) begannen zum 01. Februar 2021 ihre berufsbegleitende Weiterbildung. Die Qualifizierung wird voraussichtlich im November 2021 enden.