Das Felsenweg-Institut mit GaBi – Ganzheitliche Bildung im Sozialraum auf dem 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) in Düsseldorf

Aktuelles

 

Düsseldorf – 01.02.2017

Das Felsenweg-Institut mit GaBi – Ganzheitliche Bildung im Sozialraum auf dem 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) in Düsseldorf

Besuchen Sie uns und den Bundesverband der Familienzentren am Stand A42 in der Halle 3.

Die Geschäftsstelle GaBi ist auf dem diesjährigen Deutschen Jugendhilfetag (DJHT)  in Düsseldorf vertreten. Vom 28. bis 30.3. lädt GaBi interessierte Besucher zu Gesprächen und zum Erfahrungsaustausch auf den Stand A42 in Halle 3. Mit einem eigenen Messeform am ersten Veranstaltungstag wird in Kooperation mit dem Bundesverband der Familienzentren und unter dem Titel „Sprache(n) im Zentrum – Impulse aus Kinder- und Familienzentren“ ein eigener Akzent für das interessierte Fachpublikum gesetzt.

 

Sprache(n) im Zentrum – Impulse aus Kinder- und Familienzentren
Die hohe Qualität der Bildung, Erziehung und Betreuung und die Stärkung der elterlichen Erziehungskompetenz gewinnt zunehmen an Bedeutung.Sprache hat dabei eine Schlüsselfunktion inne. Sie ist zentrales Medium der Kommunikation, dient als „Werkzeug“ beim Denken und Lernen und ermöglicht die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Charakteristisch für viele Familienzentren ist die Vielfalt an gesprochenen Sprachen. Wie die Zentren dieses Potential stärken und aufgreifen, soll beispielhaft gezeigt werden.Modellstandorte stellen Methoden aus der Praxis vor und laden zum Austausch, Nachdenken und Mitmachen ein. Es geht um Geschichten als Brücke von der Alltagssprache zur Bildungssprache, um mehrsprachiges Erzählen für und mit Eltern und Kindern und um Räume und Zeiten für Sprache(n) im Zentrum.
 

Veranstalter: GaBi – Ganzheitliche Bildung im Sozialraum & Bundesverband der Familienzentren e.V.

 

Ort: Messeforum 2, 17.00 – 17.45 Uhr

 

Der Bundesverband der Familienzentren (BVdFZ) will eine bundesweite Vernetzung der Familienzentren mit dem Ziel chancengerechter Entwicklung für Kinder und Familien erreichen. In diesem Sinne wird auch eine Verbesserung der Vernetzung der an der Kinder- und Jugenderziehung Beteiligten angestrebt.