Modul 4 „Gespräche mit Familien führen“

Aktuelles

 

28.09.2015

Modul 4 „Gespräche mit Familien führen“

Weiteres Qualifizierungsmodul steht zum Download bereit

Aus der Kooperation zwischen Nationalem Zentrum Frühe Hilfen und Felsenweg-Institut ist ein weiteres Qualifizierungsmodul für Familienhebammen (FamHeb) und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und –pfleger (FGKiKP) entstanden. Modul 4 „Gespräche mit Familien führen“ steht nun zum Download bereit und stellt ein Angebot an alle dar, die Fort- und Weiterbildung für diese Berufsgruppen planen oder durchführen. 

Das Qualifizierungsmodul befasst sich mit einem wesentlichen Bestandteil der Arbeit von FamHeb und FGKiKP in den Frühen Hilfen: Dem Führen von Gesprächen mit Familien. 

Anlässe für Gespräche können ganz verschieden sein: Der allererste Kontakt mit einer Mutter, konstruktives Feedback oder die Motivation einer Familie, weitere Hilfen in Anspruch zu nehmen. Daneben gibt es immer wieder auch besonders herausfordernde Situationen, die eine spezielle Gestaltung eines Gesprächs erfordern. Für all diese Anlässe braucht es kommunikative Kompetenzen. Da die Zusammenarbeit mit Eltern und Familien im Kern Beziehungsgestaltung ist und Beziehungen hier wesentlich sprachlich gestaltet werden, sind Kenntnisse zu Grundlagen und Methoden der Gesprächsführung für die Fachkräfte unverzichtbar. 

Vorgestellt werden theoretische Erklärungsmodelle menschlicher Kommunikation (wie z.B. das „Vier-Ohren-Modell“ oder das Modell des „Inneren Teams“). Das Modul gibt konkrete Anregungen zur Gesprächsführung, damit das eigene Kommunikationsverhalten geübt werden kann. 

Ergänzt werden die Inhalte des Moduls durch das Arbeitsblatt „Selbsteinschätzung zum Kommunikationsverhalten“, das Fachkräften dabei helfen kann, das eigene Gesprächsverhalten zu reflektieren. 

Das Modul finden Sie zum Download in unserer Mediengallerie.