Modul 5 „Elterliche Kompetenzen stärken“

Aktuelles

 

01.05.2017

Modul 5 „Elterliche Kompetenzen stärken“

Weiteres Qualifizierungsmodul steht zum Download bereit

Aus der Kooperation zwischen Nationalem Zentrum Frühe Hilfen und Felsenweg-Institut ist ein weiteres Qualifizierungsmodul für Familienhebammen (FamHeb) und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und –pfleger (FGKiKP) entstanden. Modul 5 „Elterliche Kompetenzen stärken“ steht nun zum Download bereit und stellt ein Angebot an alle dar, die Fort- und Weiterbildung für diese Berufsgruppen planen oder durchführen. 

Familienhebammen (FamHeb) und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und –pfleger (FGKiKP) sind häufig die ersten Ansprechpartnerinnen bzw. –partner für Erziehungsfragen der Eltern. Somit stehen FamHeb und FGKiP vor der Herausforderung, im alltäglichen Kontakt mit der Familie elterliche Kompetenzen zu stärken, zu erhalten oder auch wiederzuentdecken. Sie unterstützen Familien bei den damit verbundenen Veränderungsprozessen und agieren bei Bedarf als Lotsin oder Lotse zu weiterreichenden Hilfeangeboten, beispielsweise zu Angeboten aus der Familienbildung, der Erziehungsberatung oder auch zu Hilfen zur Erziehung.

Das Modul 5 unterstützt die Fachkräfte dabei auf Fragen des Umgangs und der Stärkung von elterlichen Kompetenzen, die (zeitweise) durch psychosoziale oder ökonomische Belastungen eingeschränkt sein können, professionell einzugehen. Durch die Stärkung der Kompetenzen von Eltern können Kinder in ihrer Entwicklung und im Bereich Gesundheit angemessen gefördert werden.