Aktuelles

Aktuelles

 

06.05.2019

openTransfer CAMP in Frankfurt am Main

Sylke Bilz und Johannes Ebermann, Felsenweg-Institut, auf dem openTransfer CAMP am 30.03.2019 in Frankfurt am Main

Auf openTransfer dreht sich alles um das Thema Wissens- und Projekttransfer. Gute soziale Ideen sollen in die Fläche kommen, statt nur lokal zu wirken. Dazu werden Camps, Workshops und Webinare organisiert. Nach fünf Jahren machte openTransfer wieder Station in Frankfurt/Main. 100 Teilnehmende nahmen sich einen Tag lang Zeit, um sich darüber auszutauschen, wie man gute Ideen groß machen kann und um voneinander zu lernen. 

Das Felsenweg-Institut war mit dem Thema Entwicklung von Kitas zu Eltern-Kind-Zentren dabei und berichteten von den Herausforderungen eines Transfers auf kommunaler Ebene.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier:

"Felsenweg-Institut: Wirkung in und mit der Kommune"

Felsenweg-Institut: Wirkung in und mit der Kommune

Felsenweg-Institut: Wirkung in und mit der Kommune

Felsenweg-Institut: Wirkung in und mit der Kommune

Felsenweg-Institut: Wirkung in und mit der Kommune

 

29.04.2019

Qualifizierung zur FamHeb/ FGKiKP startet in Thüringen

Im September 2019 beginnt ein weiterer Qualifizierungskurs zur Familienhebamme (FamHeb) und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*in (FGKiKP) im Freistaat Thüringen.

Das Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung wird im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) den Qualifizierungskurs in der Außenstelle des Felsenweg-Institutes in Erfurt durchführen. Die Qualifizierung zur FamHeb/ FGKiKP findet in Thüringen zum zweiten Mal in Verantwortung des Felsenweg-Institutes statt.

Die berufsbezogene Weiterbildung beginnt am 17. September 2019 und endet im November 2020. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Informationsblatt.

Für Ihre Fragen zur Qualifizierung und zur Anmeldung steht Ihnen Matthias Müller gern zur Verfügung.

 

 

20.03.2019

Thüringer Eltern-Kind-Zentrum mit neuer Website

ThEKiZ.de geht online!

Unser Felsenweg-Institut Team der Außenstelle Erfurt freut sich, Ihnen die neue Thüringer Eltern-Kind-Zentrum (ThEKiZ) Homepage präsentieren zu können. Die Website bietet allen Interessierten und Partnern umfangreiche, übersichtlich gegliederte Informationen. ThEKiZ.de

13.03.2019

Auftaktkonferenz: Qualitätsdialoge Frühe Hilfen (QDFH)

Das QDFH-Projektteam des Felsenweg-Institutes war vor Ort

Bei der Auftaktkonferenz trafen sich am 27. Februar 2019 die über 20 an den "Qualitätsdialogen Frühe Hilfen" teilnehmenden Kommunen. Mit diesem ersten gemeinsamen Austausch starteten sie nach einer mehrmonatigen Vorbereitungsphase den zweijährigen Prozess zur Qualitätsentwicklung Früher Hilfen.

Die einführenden Vorträge beschäftigten sich mit verschiedenen Aspekten der Qualitätsentwicklung in Kommunen im Allgemeinen sowie den Qualitätsdialogen Frühe Hilfen im Besonderen. Nach vertiefenden Themenforen hatten die teilnehmenden Kommunen die Möglichkeit, sich erstmals in ihren Clustern zu treffen und sich über die anstehenden Prozesse auszutauschen. Mehr

24.01.2019

Fachtag: Fit & Vernetzt für die Arbeit mit Familien – Erfurt

Mitarbeiterinnen des Felsenweg-Institutes stellen die Arbeit der Servicestelle ThEKiZ vor

Unsere Mitarbeiterinnen Jeannette Mardicke und Julia Hecker aus Erfurt präsentierten die Arbeit der Servicestelle ThEKiZ auf dem Fachtag zum Thema: Fit&Vernetzt für die Arbeit mit Familie. Sie erläuterten ihr Grundanliegen, das Kind in seiner Lebenswelt abzuholen und seinem familiären Kontext einzubeziehen und stellten exemplarisch einige Thüringer Eltern-Kind Zentren und deren Schwerpunkte vor.

Weitere Informationen finden Sie hier:

http://pti.ekmd-online.de/portal/start/1-nachrichten/40133.html

 

 

15.01.2019

Qualifizierung zu FamHeb bzw. FGKiKP

2019 weiterer Qualifizierungskurs zur Familienhebamme (FamHeb) und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*in (FGKiKP) in Hessen

Das Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung wird im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (HMSI) den dritten Qualifizierungskurs zur Familienhebamme (FamHeb) und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*in (FGKiKP) in Hessen durchführen. Die Qualifizierung beginnt am 11. März 2019 und wird in Frankfurt am Main stattfinden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer

10.01.2019

Modul 10 „Qualität entwickeln und Handeln dokumentieren“

Qualifizierungsmodul 10 steht zum Download bereit

Aus der Kooperation zwischen Nationalem Zentrum Frühe Hilfen und Felsenweg-Institut ist ein weiteres Qualifizierungsmodul für Familienhebammen (FamHeb) und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und –pfleger (FGKiKP) entstanden. Modul 10 „Qualität entwickeln und Handeln dokumentieren" steht nun zum Download bereit und stellt ein Angebot an alle dar, die Fort- und Weiterbildung für diese Berufsgruppen planen oder durchführen. 

Wie kann die Qualität der Arbeitsleistung von FamHeb und FGKiKP in den Frühen Hilfen bewertet oder gemessen werden? Das Qualifizierungsmodul 10 bietet hierzu ein einfaches und praxisnahes System des Qualitätsmanagements und damit einen Rahmen, auf den sich Gesundheitsfachkräfte und alle anderen Akteure der Frühen Hilfen in ihrer Arbeit beziehen können.

08.01.2019

Modul 9 „Mit möglichen Hinweisen auf Kindeswohlgefährdung umgehen“

Qualifizierungsmodul 9 steht zum Download bereit

Aus der Kooperation zwischen Nationalem Zentrum Frühe Hilfen und Felsenweg-Institut ist ein weiteres Qualifizierungsmodul für Familienhebammen (FamHeb) und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und –pfleger (FGKiKP) entstanden. Modul 9 „Mit möglichen Hinweisen auf Kindeswohlgefährdung umgehen" steht nun zum Download bereit und stellt ein Angebot an alle dar, die Fort- und Weiterbildung für diese Berufsgruppen planen oder durchführen. 

Familienhebammen (FamHeb) und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und –pfleger (FGKiKP) können in ihrer Arbeit mit dem Verdacht einer Kindeswohlgefährdung konfrontiert werden. Das Qualifizierungsmodul 9 bietet hierfür theoretische und praktische Grundlagen. Es gibt einen Überblick über vorhandenes Wissen, das in den Frühen Hilfen für den Schutz von Kindern grundlegend ist und zeigt Handlungsmöglichkeiten und Unterstützungswege auf, wenn FamHeb und FGKiKP eine Gefährdungslage vermuten.

Vorgestellt werden Vorgehensweisen und Verfahrensschritte, die von Gesetzes wegen zu beachten sind. Insbesondere beleuchtet das Modul Wege, wie FamHeb und FGKiKP die Grenzen des eigenen professionellen Handelns erkennen können. Der Seminarplan und die Arbeitsblätter „Gesetzliche Grundlagen und Begriffsklärungen“ ergänzen die Inhalte.

Chemnitz - pumpwerk eins – 25.10.2018

Innovativer Fachtag „MIT DEN KOMMUNEN – FÜR DIE KOMMUNEN“

Abschlusstagung des sächsischen Modellprojektes “Weiterentwicklung von Kindertageseinrichtungen zu Eltern-Kind-Zentren“

Nach 2 1/2 Jahren Projektlaufzeit stellten 31 Modellstandorte im Freistaat Sachsen den aktuellen Stand ihrer Entwicklungs- und Umsetzungsprozesse zum Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ) vor. 

Die Fachtagung lud dazu ein, die EKiZ Einrichtungsentwicklungen und deren Schnittstellen zu kommunalen Entwicklungsthemen mit Praktikern und im Dialog mit der Politik, den Kommunen und der Verwaltung weiter zu denken. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem Bildungswerk für Kommunalpolitik Sachsen e.V. statt.

Im innovativen Format eines "Galerie-Rundganges" konnten die ca. 100 Teilnehmer*innen einen Einblick in die Schwerpunkte und Wirkungen der 31 EKiZ in ihren jeweiligen Kommunen und Sozialräumen gewinnen und weitere Entwicklungsschritte diskutieren.

In 3 Impulsreferaten reflektierten Trägervertreter, Bürgermeister und Wissenschaftler schlaglichtartig die Entwicklungs- und Umsetzungsprozesse ihrer EKiZ-Standorte. 

Zur Freude der involvierten Akteure verkündete der zuständigen Abteilungsleiter des Kultusministeriums in seinem Grußwort eine Weiterführung des EKiZ-Projektes und verwies hierbei auf die Haushaltsentscheidung in der Dezembersitzung des sächsischen Landtages.

Zentrale Erkenntnis des Fachtages war, dass EKiZ-Einrichtungen schon jetzt ein wichtiger Baustein für die Entwicklung familienfreundlicher Kommune ist und eine Erweiterung des Aufgabenspektrums von Kindertageseinrichtungen im Sinne eines EKiZ ein attraktiver Leistungsbereich der kommunalen Daseinsfürsorge sein kann. Die Rückmeldungen der Teilnehmer können als ein Plädoyer für eine stärkere Einbindung der EKiZ im Rahmen der Kommunalplanung und einer weiteren Unterstützung/Förderung durch die Landesregierung zusammengefasst werden.  

Unter folgendem Link finden Sie die umfangreiche Dokumentation und den Flyer zur Veranstaltung. 

19.10.2018

Aktuelle Stellenausschreibung

Das Felsenweg-Institut sucht eine(n) Fachreferent*in zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Das Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie sucht eine(n) Fachreferent*in zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit (39h) in Dresden. Die aktuelle Stellenausschreibung finden Sie hier.

1 2

Archiv

 

Ältere Meldungen finden Sie im Archiv.