Aktuelles

Aktuelles

 

09.11.2020

Artikel: Eltern-Kind-Zentren – Eine Erfolgsgeschichte made in Sachsen

SACHSENLANDkurier 04/2020 - Themen der Ausgabe KITA, Schule

Hand aufs Herz: Der Kontakt zwischen Eltern und Kita findet in den allermeisten Fällen eher nebenbei statt. Zwischen hektischem HausschuheSuchen am frühen Morgen in der Garderobe, dem schnellen Abholen als Mittagskind oder am Nachmittag kurz vor Schluss bleibt jenseits von Elternabenden oft nicht viel Zeit für einen intensiven Austausch mit den Menschen, die für die eigenen Kinder so wichtige Bezugspersonen sind. Eine unsichtbare Grenze scheint die Kita von dem eigenen Familienalltag zu trennen. Was nun aber, wenn diese Grenze bewusst aufgehoben, über den Tellerrand geschaut und der Erziehungsauftrag nicht länger als getrenntes Wirkungsfeld betrachtet wird? Eltern-Kind-Zentren (EKiZ) geben hierauf eine Antwort. Mehr...

03.11.2020

Aktuelle Stellenausschreibung für den Standort Erfurt

Das Felsenweg-Institut sucht eine(n) Fachreferent*in zum 15. Januar 2021

Das Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie sucht eine(n) Fachreferent*in für frühkindliche Bildung (m/w/d) als Elternzeitvertretung in Teilzeit (60-80%) am Standort Erfurt ab 15. Januar 2021.
Die aktuelle Stellenausschreibung finden Sie hier.

09.10.2020

Familien stärken, Kita in Sachsen fördern, Familien im Quartier vernetzen – Landesfachtag EKiZ (digital)

26.11.2020 in Dresden - „Landesfachtag EKiZ zum Abschluss des Landesmodellprojektes „Weiterentwicklung von Kindertageseinrichtungen zu Eltern-Kind-Zentren“ (EKiZ) in Sachsen (Phase II)“

Nach insgesamt vier Jahren Projektlaufzeit lädt der Fachtag dazu ein, die Ergebnisse und Potentiale der Eltern-Kind-Zentren (EKiZ) aus dem Landesmodellprojekt aus verschiedenen Regionen Sachsens kennenzulernen. Wir werfen gemeinsam einen Blick auf das, was vor Ort erreicht wurde, wie es weitergehen kann und schauen über den Tellerrand in andere Bundesländer, welche Wege hier eingeschlagen werden. Wir laden Sie zum Fachaustausch, Vernetzung und praktischer Bearbeitung des Themas ein! Mehr...

24.09.2020

Neues Vorhaben in Bremen

Weiterentwicklung von Kinder- und Familienzentren in der Stadt Bremen

Seit August 2020 hat das Felsenweg-Institut die Weiterentwicklung von Kinder- und Familienzentren in der Stadtgemeinde Bremen durch Qualifizierung und Begleitung relevanter Akteure vor Ort übernommen. Mehr

18.06.2020

Animationsfilm “Was sind Frühe Hilfen?”

Film für Fachkräfte und Eltern

Der dreiminütige Kurzfilm erklärt spielerisch, was Frühe Hilfen sind und wie Schwangere und Familien mit Unterstützungsbedarf die Angebote erhalten können. Er richtet sich neben Eltern auch an Fachkräfte, die Mütter und Väter begleiten und beraten.

Der Animationsfilm wurde auf dem internationalen WorldMediaFestival in der Kategorie „Public Relations: Public Information" mit Gold ausgezeichnet.

In Zusammenarbeit mit dem NZFH wurde der Film in der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) erstellt.
Zum Film...

 

 

02.06.2020

Erfolgreiche Durchführung und Projektabschluss

Kommentiertes Kurskonzept zur interprofessionelle Fortbildung

Die interprofessionelle Fortbildung „Migrations- und kultursensible Gesundheitsversorgung in Schwangerschaft und früher Mutterschaft“ greift dieses Thema auf und zielt auf die Stärkung der Handlungskompetenzen der Beteiligten aus den verschiedenen Gesundheitsberufen. Die Fortbildung richtet sich Ärzt*innen, Pflegefachkräfte, Hebammen/Geburtshelfer, Fachkräfte Frühe Hilfen, Sozialarbeiter*innen und –pädagog*innen und Psycholog*innen.

Sie ist bedarfs- und teilnehmendenorientiert konzipiert und wurde wissenschaftlich begleitet und evaluiert.

Im kommentierten Kurskonzept finden Sie entsprechend einen erprobten Vorschlag zur Durchführung der Fortbildung, der zugleich an unterschiedliche Settings und Teilnehmendengruppen angepasst werden kann. Mehr

15.05.2020

Eltern-Kind-Zentren in Corona-Zeiten

Anregungen, Ideen und Informationen

Die Eltern-Kind-Zentren und Kindertageseinrichtungen haben auch in Zeiten von Corona eine besondere und wichtige Aufgabe. Familien und vor allem die Kinder sind verunsichert und es ist wichtig mit Ihnen in Kontakt zu bleiben, sich miteinander zu verbinden. Auch die Zeit nach Corona wird sehr herausfordernd für Sie als Pädagog*innen, die Kinder und Familien. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen Informationen und Anregungen geben.

EKiZ in Corona-Zeiten

THEKIZ IN CORONA-ZEITEN

 

07.05.2020

App–Übersicht für Fachkräfte in den Frühen Hilfen

Digitale Anwendungen zur Unterstützung Ihrer Arbeit in der aktuellen Corona-Zeit

Die Arbeit von Fachkräften in den Frühen Hilfen ist auf Grund der aktuellen Situation stark eingeschränkt. Familien dürfen gar nicht oder nur unter Einhaltung strenger Hygienebestimmungen und des Abstandsgebots besucht werden. Viele FamHeb und FGKiKP halten mit ihren Familien telefonisch oder mit Hilfe digitaler Medien Kontakt.

Wir haben FamHeb und FGKiKP gebeten uns APPs zu zusenden, die sie empfehlen können und die sie in der Begleitung von Familien verwenden. In diesem Zusammenhang ist die nachfolgende Übersicht entstanden. Mehr…

25.03.2020

Neu: Qualifizierung zu FamHeb bzw. FGKiKP im Saarland

Qualifizierungskurs zur Familienhebamme (FamHeb) und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*in (FGKiKP) im Saarland

Im Auftrag des Saarländischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie führt das Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung eine Qualifizierung zur Familienhebamme (FamHeb) und Familien-Gesundheit- und Kinderkrankenpfleger*in (FGKiKP) im Jahr durch. Die berufsbegleitende Qualifizierung findet in Saarbrücken statt und beginnt am 15. September 2020.

Weitere Informationen finden Sie hier.

19.03.2020

Neue Vertiefungsseminare für FamHeb und FGKiKP in Sachsen

Melden Sie sich jetzt für die Zusatzseminare zu spezifischen und aktuellen Fragestellungen der Frühen Hilfen an.

Der Freistaat Sachsen fördert im Rahmen der Bundesstiftung Frühe Hilfen und Familienhebammen vertiefende Seminare für Fachkräfte in den Frühen Hilfen, die die Grundqualifizierung zur FamHeb/FGKiKP bereits absolviert haben. Die Zusatzseminare greifen relevante Themen aus der Praxis der Frühen Hilfen auf und ermöglichen den Teilnehmer*innen Erfahrungsaustausch, Praxisreflektion und vertiefende Kenntnisse.

Folgende Seminare werden dieses Jahr angeboten, mehr

1 2 3 5

Archiv

 

Ältere Meldungen finden Sie im Archiv.