Beobachtung

Angebote

Beobachtung

Wahrnehmen, Verstehen, Unterstützen


THEMA

Um dem Bildungsauftrag der Kita gerecht zu werden, gilt es, jedes Kind bestmöglich zu fördern. Das setzt voraus, dass wir jedes Kind genau kennen. 

Um Kinder zu verstehen müssen wir uns einlassen auf die Art und Weise, wie sie die Welt sehen. Das können wir lernen, in dem wir ihr Tun beobachten. Beobachten und Auswerten sind zukünftig notwendige Grundkompetenzen einer jeden Erzieherin. 

Systematische Beobachtung und Dokumentation eröffnen oft überraschende neue Eindrücke und helfen, Kinder noch besser kennen zu lernen und sie in Ihrer Entwicklung noch zielgerichteter zu unterstützen. Dabei muss keiner in Bögen und Formularen ersticken! Es gibt vielfältige Verfahren, Beobachtung systematisch und alltagstauglich anzugehen. Beobachtung ist zudem eine wichtige Grundlage für das zielorientierte Gespräch mit Eltern im Sinne einer Erziehungs- und Bildungspartnerschaft. 

„Beobachtung ist für mich eine Möglichkeit zur bewussten Konzentration inmitten des alltäglichen Trubels in der Kita, aus der ich dann auch oft interessante Anregungen erhalte.“ (Leiterin einer Kita)

 

INHALTE UND ZIELE: 

Die Teilnehmerinnen erhalten Informationen und Anregungen zur alltagstauglichen systematischen Beobachtung und Dokumentation. Wir beschäftigen uns mit einigen Beobachtungsverfahren und arbeiten mit Beobachtungsübungen. Folgende Fragen spielen u.a. eine Rolle:

  • Was ist beim Beobachten zu beachten und wie geht es ohne erheblichen Schreibaufwand vielleicht auch mal ganz kreativ?
  • Was sind die typischen „Stolpersteine“ beim Beobachten?
  • Wie kann Beobachtung für die Arbeit mit den Kindern und mit den Eltern konkret genutzt werden?

Die Erfahrungen der Teilnehmer*innen werden einbezogen und Ideen gemeinsam geprüft und weiter entwickelt. Die Inhalte
orientieren sich am Sächsischen Bildungsplan.

 

 

 

Fakten

Beobachtung 
Tagesveranstaltung 9:00 - 16:00 Uhr 
pädag. Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen 
max. 16 
80 € pro Person 

Ihre Ansprechpartnerin

Irene Ebert
M.A. Erwachsenenpädagogin
Fachreferentin
Tel
+49 (0) 3 51 2 16 87 19
Mail