FuN Familie

Angebote

FuN Familie

Präventives Förderprogramm der Familienbildung


Die Rolle der Eltern bekommt in dieser Entwicklungsphase große Bedeutung unter den Aspekten Anleitung, Motivierung und Entwicklung der kindlichen Interessen und Bedürfnisse. Auch Themen wie die Selbstständigkeit der Kinder und Grenzen in der Erziehung erfordern Modelle, die Eltern in den Familienübungen erproben können.

  • FuN ist ein präventives Förderprogramm der Familienbildung
  • FuN wird in Kooperation verschiedener sozialer Dienste durchgeführt
  • FuN fördert die Erziehungs- und Mitwirkungskompetenzen von Familien
  • FuN spricht alle Familien an, unabhängig von ihrer Familienform, ihrer sozialen Lebenssituation und ihren Vorerfahrungen mit anderen Bildungsangeboten
  • FuN macht Spaß – FuN macht fun!

 

Mit dem FuN Konzept liegt ein neu entwickeltes und in verschiedenen Praxisbereichen erprobtes Programm vor. Es schließt an innovative Projekte und Entwicklungen an, die die im KJHG formulierten Ziele umsetzen.

Es geht darum:

  • präventiv Schlüsselprobleme im Sozialraum (Gewalt, Sucht, fehlende interkulturelle Integration, Jugendarbeitslosigkeit etc.) zu bearbeiten
  • eine höhere Zielgenauigkeit u.a. durch die Ansprache benachteiligter und bildungsungewohnter Familien zu erreichen
  • neue Formen der Bildungsarbeit in Verbindung mit Beratung und Begleitung von Familien zu entwickeln
  • den Aufbau von Vernetzungs- und Kooperationsstrukturen familienorientierter Dienste zu fördern

 

 

 

Fakten

Seminar 
2 x 2 Tage 
Familien mit Kindern im Kita- und Grundschulalter 
20 

Ihre Ansprechpartnerin

Christiane Voigtländer
M.A. Erwachsenenpädagogin
Fachreferentin
Tel
+49 (0) 3 51 2 16 87 14
Mail