Transkulturelle Kompetenz

Angebote

Transkulturelle Kompetenz

Miteinander für unsere Kinder


THEMA

In Deutschland leben Menschen mit ganz verschiedenen kulturellen Hintergründen zusammen. Für Kitas birgt das neben der Chance auf eine vielfältige Bereicherung auch besondere Herausforderungen: z.B. Gespräche mit Eltern, die sprachlich und/oder kulturell nicht immer leicht zu verstehen sind. 

Es ist Aufgabe und Anliegen der Erzieherinnen gemäß dem Bildungsauftrag alle Kinder bestmöglich zu fördern. Dazu müssen wir die Kinder kennen und verstehen und das heißt auch, sie in ihrem kulturellen Bezugsrahmen wahr- und ernst
zu nehmen. 

Interkulturelle Arbeitsschwerpunkte, wie beispielsweise die Arbeit an Vorurteilen, werden für Erzieher*innen eine zunehmende Bedeutung erlangen. Immerhin ist es eine wichtige Aufgabe frühkindlicher Pädagogen für Kinder Werte, wie Toleranz und eine wertschätzende Haltung gegenüber anderen Kulturen erfahrbar zu machen, um sie für das Leben in einer globalisierten Welt zu stärken.

 

INHALTE UND ZIELE: 

Im Seminar beschäftigen wir uns u.a. mit

  • der (eigenen) kulturellen Prägung und deren Bedeutung für das menschliche Miteinander,
  • den Grundlagen interkultureller Kommunikation und das Beieinander von Wahrnehmen und Werten,
  • praktischen Tipps und Anregungen für die Kita-Arbeit mit Kindern und Eltern über Kulturgrenzen hinweg.

Vorhandene Spiel- und Lernmaterialien zum Thema werden gemeinsam geprüft.

 

 

 

Fakten

kultursensibles Arbeiten 
Tagesveranstaltung 9:00 - 16:00 Uhr 
pädag. Fach- und Leitungskräfte in Kindertageseinrichtungen 
max. 16 
80 € pro Person 

Ihre Ansprechpartnerin

Christiane Voigtländer
M.A. Erwachsenenpädagogin
Fachreferentin
Tel
+49 (0) 3 51 2 16 87 14
Mail