Netzwerke für Kinderschutz – Pro Kind in Sachsen

Referenzprojekte

Netzwerke für Kinderschutz – Pro Kind in Sachsen

Landesprojekt und Bundesforschungsvorhaben


Im Rahmen des Aktionsprogramms „Frühe Hilfen für Eltern und Kinder und soziale Frühwarnsysteme“ des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen (NZFH) hat das Felsenweg-Institut von 2007 bis 2012 das Modellprojekt und Forschungsvorhaben „Pro Kind Sachsen“ geleitet. „Pro Kind Sachsen“ ist ein Frühpräventionsprojekt, welches junge Familien von der Schwangerschaft bis zum Ende des 2. Lebensjahres des Kindes begleitet (Adaption des US-amerikanischen Nurse Familiy Partnership Program). Für das damit verbundene Hausbesuchsprogramm hat das Felsenweg-Institut die Familienbegleiter/-innen qualifiziert und in der Praxis begleitet und eng mit der Forschergruppe des Modellprojekts sowie dem NZFH zusammengearbeitet. Im Kontext des Vorhabens sind zahlreiche Publikationen erschienen. Darüber hinaus entstand eine bundesweit eingesetzte Fotoausstellung.

 

Daran angebunden war das Felsenweg-Institut mit der Projektträgerschaft für das Landesprojekt „Netzwerke für Kinderschutz in Sachsen“ betraut. In der Grundversion wurden an vier Projektstandorten (Stadt Dresden, Stadt Leipzig, Landkreis Leipzig und Vogtlandkreis) Informations- und Kooperationsstrukturen zum gesunden Aufwachsen von Kindern und zum Kinderschutz entwickelt bzw. weiterentwickelt. Unter Berücksichtigung der gesetzlichen Aufträge verschiedener Professionen, hatte das Landesmodellprojekt zum Ziel, pädagogische Fachkräfte sowie alle Akteure aus daraus betroffenen Professionen (Sozialdienst, Gesundheitsamt, Polizei, Gerichte, Familienbildung, Schule, Kita, …) für ihr Handeln in schwierigen Situationen hinsichtlich des Kinderschutzes zu stärken, Verfahrensabläufe zu vereinheitlichen und die Herausbildung von Koordinationsstellen im Netzwerk zu begleiten.

 

Zu den Projektinhalten gehörten weiterhin:

  • Fachliche Begleitung und Moderation von vier Modellkommunen (Stadt Dresden, Stadt Leipzig, Landkreis Leipzig und Vogtlandkreis)
  • Schnittstelle Forschungsvorhaben Pro Kind
  • Mitwirkung und Beteiligung an zahlreichen bundesweiten Veranstaltungen des NZFH
  • Entwicklung und Durchführung von Fortbildungen für Koordinatoren*innen und Familienhebammen bzw. soz.-päd. Familienbegleiterinnen
  • Fachberatungen von Familienhebammen und Familienbegleiterinnen
  • Planung und Mitgestaltung von Landeskoordinatorentreffen
  • Gestaltung von fünf Landesfachtagungen
  • Erstellen von Publikationen, Berichten und Dokumentationen
  • Erstellen einer Fotoausstellung

 

 

Weitere Projektinformationen

Netzwerke für Kinderschutz

   

Weitere Projektinformationen

ProKind Sachsen

     

 

Rahmenbedingungen

Bundesebene und Landesebene 
2007-2012 

Ihre Ansprechpartner

Margot Refle
Dipl. Pädagogin
Institutsleitung
Tel
+49 (0) 3 51 2 16 87 12
Mail

 

Günter Refle
M.A.
Institutsleitung
Tel
+49 (0) 3 51 2 16 87 11
Mail

 

Garnet Helm
Dipl. Pädagogin
Fachreferentin
Tel
+49 (0) 3 51 2 16 87 16
Mail

 

Sylke Bilz
Dipl.-Sozialarbeiterin, Sozialpädagogin
Fachreferentin
Tel
+49 (0) 3 51 2 16 87 18
Mail