Frühe Hilfen

Themen

Frühe Hilfen


Eltern von Anfang an stärken!

Präventive und frühzeitige Förderung elterlicher Erziehungs- und Beziehungskompetenz.

Frühe Hilfen wollen Entwicklungsmöglichkeiten von Familien nachhaltig verbessern und damit zum gesunden Aufwachsen von Kindern beitragen. Dabei handelt es sich um koordinierte Hilfsangebote für Eltern mit ihren Kindern ab der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren.

 

Wir verstehen uns als Partner in der Ausgestaltung der Frühen Hilfen für eine optimale, bedarfsorientierte und qualitativ hochwertige Versorgung von (werdenden) Familien. Neben der Qualifizierung von Fachkräften in den Frühen Hilfen unterstützen wir Träger, Kommunen und Länder bei fachlichen und konzeptuellen Fragestellungen. Schwerpunkte liegen dabei insbesondere auf Fragen der Qualitätsentwicklung, der Vernetzung, der Arbeit in multiprofessionalen Teams , der Entwicklung und Etablierung von (Qualifizierungs-)standards und einem gelingenden Theorie-Praxis-Transfer.

 

Durch unsere Arbeiten in Bundes-, Landes- und kommunalen Kontexten an der Schnittstelle zwischen präventivem Kinderschutz, Jugendhilfe und Gesundheitsdiensten können wir auf vielfältige Erfahrungen und Beispiele guter Praxis für die Bearbeitung von spezifischen Anforderungen vor Ort zurückgreifen.





Referenzprojekte