GaBi – Ganzheitliche Bildung im Sozialraum

Themen

GaBi – Ganzheitliche Bildung im Sozialraum


Passgenaue und integrierte Angebote für Familien vor Ort

„GaBi-Ganzheitliche Bildung im Sozialraum“ unterstützt Akteure, die sich für integrierte Ansätze zur Unterstützung von Kindern und Familien einsetzen. Ziel ist die Stärkung von Familien durch bedarfsgerechte und wirksame Angebote von Familien unter Einbeziehung der Eltern als Experten ihrer Kinder.

 

Die Leitidee GaBi will Unterstützungsleistungen in Sozialräumen bündeln und sie somit für alle Familien schnell und niederschwellig zugänglich machen. Vorbildgebend hierfür ist das Konzept der englischen „Early-Excellence-Centers“ eines sogenannten „One-Stop-Shops“ für Familien im Sozialraum. Beide Ansätze folgen der Erkenntnis, dass Unterstützungsleistungen dort angefragt werden, wo ein niederschwelliger Zugang gewährleistet ist und sich das Angebotsspektrum an den tatsächlichen Bedarfen der Familien ausrichtet. Einrichtungen mit täglichem Zugang zu Familien sind daher eine wesentliche Säule und oft der Ausgangspunkt zur Etablierung derartig integrierter Anlaufstellen. 

 

GaBi richtet sich an alle Akteure, Fachkräfte und –berater in kommunalen Bildungslandschaften und setzt an vorhandenen Möglichkeiten, Grenzen und Potentialen der Akteure vor Ort an. Die Leitidee „verleitet“ vom Konsumenten zum Mitgestalter zu werden. Der GaBi-Ansatz bündelt vorhandene Ressourcen und denkt Leistungserbringung ressortübergreifend integriert, um die Wirksamkeit bei der Zielgruppe zu erhöhen. Hierfür nutzen wir ein erprobtes Instrumentarium, um nötige Verfahrensabläufe zu strukturieren, Entwicklungsfelder zu priorisieren und Netzwerke effektiv zu steuern. Grundlegend sind dabei immer Beteiligungsorientierung, Ressourcenorientierung, Bedarfsorientierung und Wirkorientierung





Referenzprojekte